DIR®-SYSTEM

 

Leiden Sie oft an Kopfschmerzen oder Migräne? Quälen Sie Rückenschmerzen oder Verspannungen?

 

Bei Kiefergelenk- und Wirbelsäulenschmerzen sind oft die Zähne schuld!

 

Eine Vermessung mit der DIR® Diagnostik (Dynamic and Intraoral Registration) könnte lässt eine eindeutige Diagnose zu und erlaubt es, die Behandlung von Funktionsstörungen des Kauapparates über Monate oder Jahre hinweg zu erfassen und zu dokumentieren.

Die DIR® Vermessung ist eine direkte, interne Methode der Kieferfunktionsdiagnostik und Kiefergelenksfunktionsdiagnostik mittels Bewegungsregistrierung, Übertragung und Umwandlung der Signale in ein rechnergestütztes System. Dieses besteht aus einem Messsensor, Messverstärker und elektronischem Kreuzmesstisch, der selbständig über Schrittmotoren gesteuert wird. Die Erhebung der Messdaten verläuft für den Patienten in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre.

 

Die enge Verknüpfung des Kauorgans mit dem restlichen Körper hat Folgen. Zum Beispiel:

  • Ohren:
    • Schwindel, Summen, Ohrgeräusche, Tinnitus
  • Nacken:
    • Nackenschmerzen / Wirbelsäule, Schulter, Armschmerzen, Haltungsschäden, Verspannungen.
  • Gesicht, Gehirn:
    • Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgie

 

Ist Ihr Kauorgan vielleicht krank?

In unserem Labor ermitteln wir in Kooperation mit einem Zahnarzt mit der DIR® System Diagnostik mögliche Funktionsstörungen und entwickeln Ihnen einen Therapieplan, der z. B. den Beschliff der Kauflächen oder einen neu angepassten Zahnersatz vorsehen kann. In einigen Fällen ist die Anfertigung einer sogenannten Aufbissschiene notwendig, die oft schon nach kurzer Zeit deutliche Verbesserungen des Verspannungszustandes bewirkt.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt